Chinaforum Bayern e.V.
 
 
 
 
 

„Besser als ihr Ruf - Chinesische Investoren aus Sicht deutscher Arbeitnehmer“

Referent: Wolfgang Müller, langjähriger Mitarbeiter der IG Metall Bayern und Mitverfasser der Studie „Chinesische Investitionen 2016“

Mit freundlicher Unterstützung von:

Der Ruf chinesischer Investoren in Deutschland ist nach wie vor ramponiert. Zu tief sitzen die Erinnerungen an die dilettantischen Übernahmeversuche von Fairchild Dornier durch den chinesischen Mischkonzern Delong oder der Schneider Electronics durch die TCL Group Anfang dieses Jahrhunderts.


Dass die frühere Osram-Tochter Ledvance Ende 2017, und nur ein halbes Jahr nach der Übernahme durch den chinesischen Investor MLS, die Schließung der Werke in Augsburg und Berlin verkündete, scheint das Image chinesischer Investoren nur zu bestätigen.


Doch die Realität ist – wie immer – vielschichtiger. Laut einer aktuellen Studie der Hans-Böckler-Stiftung in 42 Unternehmen mit chinesischen Eigentümern äußerte sich die Mehrheit der befragten Betriebsräte äußerst zufrieden mit den Bossen aus Fernost. In der Regel wurden Mitbestimmungskultur und Tarifstandards beibehalten und auch die befürchteten Arbeitsplatzverlagerungen blieben weitestgehend aus. Hingegen investierten die chinesischen Eigentümer vielfach in die Neuausrichtung der Firmen, um diese zukunftsfähig zu machen.


Im Rahmen unseres kommenden Chinaforum Breakfast Clubs mit dem Titel „Besser als ihr Ruf - Chinesische Investoren aus Sicht deutscher Arbeitnehmer“ schildert Wolfgang Müller, langjähriger Mitarbeiter der IG Metall Bayern und Mitverfasser der Studie „Chinesische Investitionen 2016“, die Auswirkungen chinesischer Firmenübernahmen auf die Arbeitsbeziehungen der beteiligten Unternehmen. Darüber hinaus beleuchtet er die Situation der Arbeitnehmer bei Neugründungen chinesischer Firmen in Deutschland und welche sprachlichen und interkulturellen Hürden es in der Zusammenarbeit zu überwinden gilt.


Der Breakfast Club findet am 26. April um 8.00 Uhr in der IHK Aschaffenburg, Kerschensteinerstraße 9, 63741 Aschaffenburg.
Im Anschluss besteht bei einem gemeinsamen Frühstück die Möglichkeit, sich mit dem Referenten und den Teilnehmern auszutauschen und Netzwerke für Ihr Chinageschäft zu knüpfen.

Anmeldeschluss ist der 20. April 2018.


Partner des Chinaforum Breakfast Clubs in Aschaffenburg ist die IHK Aschaffenburg.


Die Anmeldung sowie das Referentenprofil von Herrn Müller finden Sie nebenstehend.

Datum und Uhrzeit

Donnerstag, 26. April 2018
8.00 - 10.00 Uhr

Ort

IHK Aschaffenburg
Kerschensteinerstraße 9
63741 Aschaffenburg

Teilnahmegebühr

Mitglieder: 25,00 € p.P.
Nicht-Mitglieder: 35,00 € p.P.

Anmeldung
Partner
Downloads

>> Referentenportrait