Chinaforum Bayern e.V.
 
 
 
 
 

„Verliebt, verlobt, verunsichert – die Beziehungskrise deutscher Unternehmen zu China“

Referent: Patrick Heid, seit acht Jahren Leiter der Kanzlei GvW Graf von Westphalen in Shanghai

Mit freundlicher Unterstützung von:

China gehörte noch nie zu den begehrtesten Destinationen deutscher Expats. Zu fremd scheint die Kultur, zu schwierig die Sprache. Mit den entsprechenden Leistungspaketen versorgt waren dennoch viele deutsche Mitarbeiter bereit, für ein paar Jahre ins Reich der Mitte zu ziehen, um dort Produktionsstandorte aufzubauen, Projekte abzuwickeln und Wissenstransfer zu leisten.

 

Dass diese Bereitschaft immer geringer wird, liegt nicht länger nur an der vielbeschriebenen Luftverschmutzung in Chinas großen Städten. Schwerer wiegt das wachsende Gefühl, nicht mehr willkommen zu sein. VPN-Verbindungen, für viele der wichtigste Zugang zu Informationen aus der Heimat, werden gekappt, Aufenthaltsgenehmigungen nur mehr mühsam verlängert und nicht jeder Entsandte möchte sich gerne einem staatlichen Punktesystem unterziehen. 


Auch bei den ausländischen Firmen in der Volksrepublik wächst die Verunsicherung, seit bekannt wurde, dass in allen Betrieben Zellen der Kommunistischen Partei eingerichtet werden sollen. Und mit dem neuen Cyber Security Gesetz ist die Angst vor Datendiebstahl wieder gewachsen.


Im Rahmen unseres kommenden Chinaforum Breakfast Clubs mit dem Titel „Verliebt, verlobt, verunsichert – die Beziehungskrise deutscher Unternehmen zu China“ beleuchtet Patrick Heid, seit acht Jahren Leiter der Kanzlei GvW Graf von Westphalen in Shanghai, die aktuelle Situation deutscher Unternehmen in China. Dabei geht er der Frage nach, ob die in den vergangenen Monaten neu geschaffenen oder verschärften Gesetze und Regelungen wirklich nur dem vorgegebenen Ziel dienen, Gesellschaft und Wirtschaft des Landes zu stabilisieren, oder ob das Interesse Chinas an ausländischer Expertise tatsächlich gesunken ist.


Der Chinaforum Breakfast Club findet am 25. April 2018 um 8.30 Uhr im Historischen Sitzungssaal des Alten Rathaus (erster Stock), Rathausplatz 2, 85049 Ingolstadt statt. Im Anschluss können Sie mit dem Referenten und den Teilnehmern bei einem gemeinsamen Frühstück das Thema vertiefen und Erfahrungen austauschen.


Ein Profil von Herrn Heid sowie die Anmeldung finden Sie nebenstehend. Anmeldeschluss ist der 20. April.


Partner des Chinaforum Breakfast Clubs in Ingolstadt sind die Stadt Ingolstadt sowie die IHK-Geschäftsstelle und das Existenzgründerzentrum Ingolstadt.


Wir freuen uns auf Sie!

Datum und Uhrzeit

25. April 2018
8.30 bis 10.00 Uhr

Ort

Historischer Sitzungssaal
Rathausplatz 2
85049 Ingolstadt

Teilnahmegebühr

Mitglieder: 25,00 € p.P.
Nicht-Mitglieder: 35,00 € p.P.

 

Die Teilnahmegebühr ist vor Ort an der Kasse zu bezahlen. Die zusätzlichen Kosten für eine nachträgliche Zahlung auf Rechnung betragen 5,00 €.

Anmeldung
Downloads

>> Referentenportrait

Unsere Partner