Lade Veranstaltungen

Seit Jahren schon beschweren sich deutsche Unternehmen in China über die langsame Geschwindigkeit des Internets beim Besuch ausländischer Webseiten oder beim Transfer von Daten an die Muttergesellschaft. Doch Dank VPN-Tunneln und Standleitungen waren die Leiden erträglich und die vertrauliche Kommunikation mit dem Rest der Welt halbwegs sichergestellt.

Dies hat sich dramatisch geändert. Seit Anfang April ist die Nutzung nicht lizenzierter VPN-Kanäle verboten. Offizielle, staatliche Lösungen sind jedoch teuer und das Risiko des Datendiebstahls für den deutschen Mittelstand unüberschaubar.

Darüber hinaus sorgt das seit Juni 2017 geltende „Cybersicherheitsgesetz“ für Unsicherheit unter den ausländischen Firmen, was die Erfüllung gesetzlicher Bestimmungen angeht. Wer davon betroffen ist, welche Daten zukünftig auf chinesischen Servern gespeichert werden müssen und welche Auswirkungen dies auf die Sicherheit von Firmeninformationen hat ist vielen nach wie vor unklar.

Im Rahmen unseres kommenden Workshops „Datenübertragung und Datenschutz in China“ berichtet Michael TAN, TMC Team Lead Partner von Taylor Wessing in Shanghai, über die neusten Gesetze und Regularien hinsichtlich der Nutzung von IT-Infrastruktur in China. Dabei geht er insbesondere darauf ein, welche Maßnahmen deutsche Unternehmen in der Volksrepublik zwingend umsetzen müssen, um nicht Gefahr zu laufen, ihre Geschäftslizenz zu verlieren (Vortrag in englischer Sprache).

Im Anschluss stellt Niels-Uwe Behrens, Inhaber der IT-Firma IBB in Shanghai, praktische IT-Lösungen für die Kommunikation zwischen Deutschland und China sowie die Sicherung von Daten in der Volksrepublik vor. In verschiedenen Case Studies erläutert er weiterhin, wie mittelständische Unternehmen in China ihre IT den aktuellen Gegebenheiten anpassen.

Der Workshop findet am 21. November 2018 von 9.30 – 12.30 Uhr in den Räumlichkeiten der IHK Nürnberg für Mittelfranken, Raum Fürth, Ulmenstraße 52, 90443 Nürnberg, statt und richtet sich insbesondere an Geschäftsführer sowie IT-Verantwortliche mittelständischer Unternehmen, die im regelmäßigen Geschäftsaustausch mit China stehen oder dort über eine Niederlassung verfügen.

Im Anschluss an den Workshop laden wir Sie herzlich zu einem gemeinsamen Mittagessen ein, bei dem Sie sich mit den Referenten und Teilnehmern über Ihre persönlichen Erfahrungen in China austauschen können.

Das Programm sowie ein Profil der Referenten finden Sie nebenstehend. Anmeldeschluss ist der 14. November 2018.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der IHK Nürnberg sowie dem Wirtschaftsreferat der Stadt Nürnberg statt.

Anmeldung