China Manager (IHK) 2018-04-04T16:13:05+00:00

Save the Date: Der nächste China Manager findet voraussichtlich Ende Oktober – Anfang November 2018 statt

Warum „China Manager (IHK)“

China möchte bis 2049 zu einer weltweit führenden Industrienation aufsteigen: Hightech statt Massenware, Innovation statt Werkbank der Welt, Dienstleistung statt Billigexporte.

Wenn es der Volksrepublik gelingt, diesen Masterplan in die Tat umzusetzen, wird dies weitreichende Konsequenzen für die deutsche Wirtschaft haben. Davor können wir uns fürchten oder uns freuen. Denn einem reichen Kunden kann man weitaus mehr verkaufen, als einem armen.

Bereits jetzt sind über 5.000 deutsche Unternehmen mit Niederlassungen und Projekten vor Ort aktiv und profitieren von Chinas riesigem Markt. Eine sehr gute Vorbereitung ist jedoch nach wie vor unverzichtbar.

Im Rahmen des neuntägigen Praxistrainings „China Manager IHK“ vermitteln mehr als zwölf Referenten aus Unternehmen, Verbänden, Kanzleien und Hochschulen ihr umfassendes Wissen über die wirtschaftlichen, rechtlichen und kulturellen Rahmenbedingungen in der Volksrepublik und helfen Ihnen, konkrete Handlungsstrategien für den chinesischen Markt zu entwickeln. Darüber hinaus geben Vertreter mittelständischer Firmen Einblick in ihre Chinastrategie und ihre persönlichen Erfahrungen vor Ort.

Der Lehrgang richtet sich an Unternehmer, Führungskräfte und Mitarbeiter von Firmen und Institutionen aus dem deutschsprachigen Raum, die ein Engagement auf dem chinesischen Markt planen, nach China entsandt werden oder von hier aus das Chinageschäft betreuen.

Abschluss mit IHK-Zertifikat

Nach bestandener Abschlusspsräsentation erhalten die Teilnehmer das IHK-Zertifikat „China Manager (IHK)“. Der China Manager IHK findet in Kooperation mit der IHK Akademie München und der IHK Akademie Mittelfranken statt.

Schulungsinhalte

Der Lehrgang besteht aus insgesamt 3 Modulen à jeweils 3 Tagen (8 Unterrichtsstunden pro Tag). Die Module sind auch einzeln buchbar.

Unternehmer, Führungskräfte und Mitarbeiter von Firmen und Institutionen aus dem deutschsprachigen Raum, die auf dem chinesischen Markt aktiv sind bzw. aktiv werden möchten, nach China entsandt werden oder von hier aus das Chinageschäft betreuen.

Im Rahmen der neuntägigen IHK-Qualifizierung kommen mehr als 12 Top-Referenten aus Theorie und Praxis zum Einsatz und vermitteln ihr spezifisches China-Knowhow. Jedes Fachgebiet wird von Spezialisten aus China und Deutschland betreut. Alle Vortragenden verfügen über einschlägige Chinaerfahrung und haben meist mehrere Jahre vor Ort gelebt. Der Kreis der Referenten setzt sich aus Unternehmens- und Verbandsvertretern, Juristen, Wirtschaftsprüfern und interkulturellen Trainern zusammen. Darüber hinaus geben Geschäftsführer mittelständischer bayerischer Unternehmen Einblick in ihre Chinastrategie.

Die Teilnahmegebühr für alle Module inkl. Zertifikat beträgt 3.990€.

Der Preis setzt sich zusammen aus 3.540 € Lehrgangsgebühr (MwSt.-frei) sowie 450 € Servicepauschale (inkl. MwSt., pro Schulungstag zwei Kaffeepausen sowie ein Mittagessen).

Teilnehmer Login

11 + acht =