Nach dem unerwarteten Ausbruch des Corona-Virus Ende Januar in China erhielt das Chinaforum Bayern zahlreiche E-Mails und Briefe von chinesischen Regierungsorganisationen mit der Bitte, den Kampf gegen den Virus zu unterstützen. Insbesondere Schutzmasken für Krankenhäuser und gesundheitliche Einrichtungen wurden und werden vor Ort benötigt.

Nachdem wir im Internet und bei Großhändlern vergebens nach entsprechenden Masken gesucht hatten, entschlossen wir uns schließlich dazu, sämtliche Apotheken im Umkreis der Geschäftsstelle des Chinaforums „abzuklappern“. Dadurch gelang es uns, über 4.600 Schutzmasken zu erwerben, die wir über unser Mitglied MSM Mondial auf den Weg nach China brachten. Die Masken wurden dort zu gleichen Teilen an die Bayerischen Verbindungsbüros in unseren Partnerprovinzen Sichuan, Shandong und Guangdong aufgeteilt und von dort aus weitergeleitet.

In der Folge wandten wird uns mit einem Spendenaufruf an die Mitglieder des Chinaforums und bewarben unsere Aktion auch öffentlich über LinkedIn. Binnen kürzester Zeit erhielten wir zahlreiche positive Rückmeldungen und großzügige Spenden, für die wir uns ganz herzlich bedanken.
Auch die Bayerischen Verbindungsbüros bedanken sich ganz herzlich für den überwältigenden Zuspruch und die großartige Unterstützung.

Hier sehen Sie die tollen Videobotschaften aus Chengdu, Shenzhen und Qingdao!