Lade Veranstaltungen

Als im Frühjahr 2020 die Coronawelle nach Deutschland schwappte waren die Befürchtungen groß, dass chinesische Investoren die folgende Schwächephase der Wirtschaft nutzen würden, um hiesige Unternehmen aufzukaufen und Marktanteile auszubauen. Dies ist nicht geschehen. Lediglich elf Übernahmen mit Geldgebern aus der Volksrepublik wurden im vergangenen Jahr verzeichnet, der niedrigste Wert seit zehn Jahren.

Das bedeutet jedoch nicht, dass sich keine Firmen aus China in Deutschland angesiedelt hätten. Trotz Corona und den damit verbundenen Reisebeschränkungen und trotz der sich stetig verschlechternden politischen Beziehungen haben sich unter anderem mit XPeng, Great Wall, Aiways einige Schwergewichte der chinesischen Wirtschaft hier niedergelassen.

Aus welchen Industrien diese Unternehmen kommen, welche Strategien und Ziele sie verfolgen und welche Trends derzeit bei chinesischen Ansiedlungen in Deutschland zu beobachten sind, diskutieren wir im Rahmen unseres kommenden Webseminars “Chinesische Investitionen in Deutschland in Zeiten von Corona“

mit WANG Fang und Andreas Fischer, Senior Manager/in Investorenbetreuung bei Invest in Bavaria.

Das Webseminar findet am 26. Januar von 8.30 – 9.30 Uhr mit ZOOM statt.

Anmeldeschluss ist der 21. Januar.

Anmeldung