Chinaforum Bayern e.V.
 
 
 
 
 

Bayerisch-Chinesisches Frühlingsfest

Am 5.3.2015 feierte das Chinaforum Bayern mit über 500 Gästen bereits zum vierten Mal den Beginn des neuen chinesischen Jahres in der Alten Kongresshalle in München. Mit Sinn für Tradition, aber ohne Klischees, stand das junge Bayern und moderne China im Mittelpunkt der Veranstaltung. In der Keynote des Abends mit dem Titel „Wir sind jetzt mal innovativ – Chinas Zukunftspläne zwischen Wunsch und Wirklichkeit“ wurde ein Ausblick auf Chinas Weg von der Werkbank der Welt zur Innovationsgesellschaft geworfen.

 

Über 500 Gäste nutzten auch in diesem Jahr das Bayerisch-Chinesische Frühlingsfest für den Auf-und Ausbau ihrer Chinanetzwerke und feierten den Beginn des chinesischen Jahrs des Schafs.
Frau Dr. Ulrike Tagscherer, Regional Director Asia der Fraunhofer Gesellschaft, beschäftigte sich in ihrem Vortrag mit dem Thema Innovation in China. „Innovation braucht Vertrauen, denn in der Regel ist Innovation nicht die Leistung von Einzelpersonen, sondern das Ergebnis von erfolgreichen Kooperationen“, so Tagscherer. Bereitschaft zu Kooperationen könne durch entsprechende gesetzliche Rahmenbedingungen gefördert werden, wenn geistiges Eigentum auch einklagbar werde. Hierfür müsse die chinesische Regierung mehr tun.


Zudem führte Frau Dr. Tagscherer aus, dass das deutsche und das chinesische Bildungssystem ähnlich gute Leistungen der Schüler hervorbrächten. Beide hätten jedoch den Schwachpunkt, dass die Schüler nicht für ihr Lernen verantwortlich seien und nicht der Spaß am Lernen vermittelt werde.
Diese Steilvorlage wurde in der darauffolgenden hochkarätigen Podiumsdiskussion aufgegriffen. Dr. Otto Wiesheu, ehemaliger bayerischer Wirtschaftsminister, konnte in seinen Statements auf persönliche Chinaerfahrung zurückgreifen, die in der Zeit DENG Xiaopings begann. Auch Altoberbürgermeister Christian Ude berichtete von seinen Erlebnissen  als Gastprofessor an renommierten Universitäten Chinas.


Wer sich nach der Theorie durch Frau Tagscherer noch nicht ganz sicher war, wie innovativ China tatsächlich ist, hatte spätestens nach den Beiträgen von Patrick Berger, Head of Communication von Huawei Deutschland ein klareres Bild: Er berichtete von der Initiative, in München eine Testumgebung für G5-Technologie, der nächsten Mobilfunkgeneration, aufzubauen. BMW sei begeistert, denn G5 ist Voraussetzung dafür, dass autonomes Fahren Wirklichkeit wird.


Um dem jungen und modernen Bayern Raum zu bieten, betraten im Anschluss „Lenze & die Buam“ die Bühne. Die Band sorgte mit ihrer facettenreichen Musik und ihren Mundarttexten für beste Unterhaltung im Saal. Und wenn sie jemand nach China einladen wolle, würden Sie sich das sehr gerne mal mit eigenen Augen anschauen, meinte der Bandleader Lorenz Schmid im Anschluss an den Auftritt.


Die Dancing Strawhats mit ihren markanten großen Strohhüten beendeten mit ihrem Auftritt das offizielle Bühnenprogramm. Die jungen Tänzer überraschten mit modernen Hiphop-moves zu asiatischen Klängen. Im Interview danach erklärten sie, dass sie gerade aus China zurückkehrten, wo sie bei der Neujahrsgala 2015 von Hunan-TV aufgetreten seien.


Im Anschluss an das Bühnenprogramm bot sich den Gästen bei chinesischen Köstlichkeiten ausreichend Gelegenheit zum Austausch und zur Knüpfung neuer Kontakte. Zudem konnten die Teilnehmer die Kunst des traditionellen Woll-Filzen entdecken und sich mit einer Runde Schafkopf beim ersten München Schafkopfverein amüsieren. Bestaunt wurde neben der Geschichte des berühmten chinesischen Alkohols „Baijiu“ auch der Nudelmeister CHEN Xiaobo, der vor Ort „La mian“ (gezogene Nudeln) innerhalb von Sekunden entstehen ließ. Die Ausstellung „Jahrszyklus“ der bayerischen Künstlerin Brigitte Stenzel rundete den Abend ab.

Mit freundlicher Unterstützung unserer Classic Sponsoren:

               

 

                

 

                     

                                   

 

Weiterhin bedanken wir uns bei unsereren Förderern:

Caissa Touristic und TOP Level Project Support

Termin und Ort

5. März 2015, ab 17.30 Uhr

Alte Kongresshalle München
Theresienhöhe 15,
80339 München

U-Bahn: Schwanthalerhöhe

 

Einladung

Programmheft des Abends

Mit freundlicher Unterstützung von:

Hauptsponsor:

Premiumsponsoren: